Team

Erich Jud

Mein Trainer, Freund und „zweiter Vater“ von der ersten Stunde an! Er kennt mich wie kein anderer. Durch Erichs langjährige Erfahrung und Betreuung bin ich dort, wo ich heute stehe - in der Weltspitze des Triathlons! Dank seinem geschulten Auge und Training habe ich das Schwimmgefühl erarbeitet, welches man braucht um weit vorne aus dem Wasser zu steigen. Doch auch in den anderen zwei Disziplinen hat mich Erich sehr gut ausgebildet und weit nach vorne gebracht.

Dan Lorang

Dan ist ein immer positiv gestimmter Coach, der sehr motivierend wirkt. Neben seiner guten Athleten-Einschätzung verwendet er individuell zugeschnittene und sehr abwechslungsreiche Trainingspläne. Er kann mich sehr gut einschätzen wenn es um Abgangszeiten, Wattzahlen und Laufpaces für Intervalle, aber auch um die nötige Erholung geht. Sein starker Glaube in mein Können ist extrem aktivierend und treibt mich stets zu Höchstleistungen. Durch Dan habe ich gelernt immer an mich zu glauben und auch in Zeiten von Verletzungen nicht mein Ziel aus den Augen zu verlieren.

Martin Hahn

Martin begleitet mich schon seit meinen ersten Schritten / Verletzungen im Triathlon. Durch seinen Einsatz und seine Erfahrung können stets frühzeitig nach Diagnosen die Behandlungen beginnen und der Heilungsprozess beschleunigt werden.

Bastian Oravetz

Ist seit einigen Jahren der „Vertreter“ von Martin, wenn es um meine Erholung oder Wiederherstellung geht. Als Osteopath „stellt“ er mich jederzeit „richtig ein“. Ich freue mich auf die kommenden Behandlungen bei ihm.

Sinan Oyan

Sinan versteht es wie kein anderer mein Rad wettkampftauglich zu machen. Bei kleineren und größeren Problemen weiß er immer an welcher Schraube gedreht werden muss. So habe ich stets ein perfekt funktionierendes Rad zur Verfügung.

Familie

Ein ganz wichtiger Halt ist meine Familie! Sie scheuen keine Mühen und Kosten mich zu unterstützen. Mama, die für das leibliche Wohl sorgt und Personenschützerin im Freibad ist. Papa, mein technischer Ersthelfer, Fahrer und taktischer Berater. Mein Bruder, der über die “Firma Anja Knapp” wacht und auch gerne als Sparringpartner dient, meine „bessere Hälfte“ Julia, die durch ihre Anwesenheit und ihre Art eine wohltuende Atmosphäre schafft, mich im Training pusht und wenn nötig zur Regeneration verdonnert.